Umzugs-Verkehrshaftungsversicherung

Umzugs-Verkehrshaftungsversicherung

Der richtige Versicherungsschutz für Umzüge macht das finanzielle Verkehrshaftungsrisiko berechenbar denn Umzugsunternehmen tragen die Verantwortung für die Unversehrtheit der von ihnen zur Beförderung übernommenen Umzugsgüter bis zum Bestimmungsort. Auf dem Transportweg können Umzugsgüter beschädigt oder gestohlen werden.


weiter zu unserm Vergleich:
Verkehrshaftungsversicherung

 

 

 

Mit innofima® finden Sie schnell und bequem Ihr persönliches Angebot.

 

Die Umzugs-Verkehrshaftungsversicherung schützt den Frachtführer bei Güterbeförderungen im gewerblichen Straßengüterverkehr vor Schadenersatzansprüchen, die aufgrund von Beschädigung und/oder Verlust der beförderten Güter gestellt werden.

 

Der Versicherungsschutz Umzugs-Verkehrshaftungsversicherung umfasst u.a.:

  • die Prüfung, ob und in welcher Höhe eine Verpflichtung zum Schadenersatz besteht,
  • die Wiedergutmachung des Schadens in Geld, wenn der Anspruch begründet ist,
  • die Abwehr unbegründeter Ersatzansprüche.
  • Rechtsverteidigungs-, Schadenabwendungs- und Minderungskosten.
  • als Zusatzbaustein: Höherdeklaration, es kann vertraglich vereinbart werden kann, die gesetztliche Haftungshöchstgrenze von 620 Euro je Kubikmeter Laderaum zu erhöhen.
  • als Zusatzbaustein: das Umzugsgut kann ggf. mit einer separaten Warentransportversicherung in Höhe des wahren Wertes versichert werden.

 

 

Wir vergleichen die Umzugs-Verkehrshaftungsversicherung!

  • Leistungsoptimierte Tarife
  • möglichst preisgünstige Tarife
  • möglichst umfangreiche Deckung
  • bis zu 60% Einsparpotenzial

 

 

weiter zu unserm Vergleich:
Verkehrshaftungsversicherung

 

 

 

 

 

Weitere wichtige Versicherungen für Gewerbetreibende

 

Kontakt

01803 / 88 77 66*
05402 / 98 55 99-0
WhatsApp

Jetzt auch per
WhatsApp erreichbar!

Das könnte Sie auch interessieren

Hausratversicherung - Spezielle Tarife

Hausratversicherung nie ohne „Verzicht auf die Einrede der groben Fahrlässigkeit“

Viele Versicherer kürzen im Schadensfall die Leistungen und berufen darauf, das der Versicherungsnehmern "grob Fahrlässig" gehandelt hat.

 

Innofima empfiehlt daher generell einen „Verzicht auf die Einrede der groben Fahrlässigkeit“ zu vereinbaren. Mit Vereinbarung dieser Klausel verzichtet der Versicherer auf die oben genannte Leistungskürzung.

 

Zwar sind Verträge mit dieser Klausel ein wenig teurer, jedoch ergibt sich für den Versicherungsnehmer daraus eine deutliche Verbesserung des Versicherungsschutzes.

 

Hausratversicherung