Rechtsschutzversicherung

Rechtsschutzversicherung

Die Durchsetzung Ihrer rechtlichen Interessen kann teuer werden.
Rechtsschutzversicherung

Rechtsschutzversicherung für Beamte & den öffentlichen Dienst

Rechtsschutzversicherung

für Beamte & den öffentlichen Dienst

Die Durchsetzung Ihrer rechtlichen Interessen kann teuer werden.
Rechtsschutzversicherung

Firmenrechtsschutz

Firmenrechtsschutz

Die Durchsetzung Ihrer rechtlichen Interessen kann teuer werden.
Firmenrechtsschutzversicherung

Vereinrechtsschutz

Vereinsrechtsschutz

Die Durchsetzung Ihrer rechtlichen Interessen kann teuer werden.
Vereinsrechtsschutzversicherung

Landwirtschaftliche Rechtsschutz

Landwirtschaftliche Rechtsschutz

Die Durchsetzung Ihrer rechtlichen Interessen kann teuer werden.
Landwirtschaftliche Rechtsschutz

Rechtsschutz


Online-Vergleich zum Thema Rechtsschutzversicherung

Früher oder später werden viele Verbraucher in einen Rechtsstreit verwickelt. Eine gute private Rechtsschutzversicherung kann Sie vor hohen Prozesskosten bewahren und Ihnen helfen, Ihr gutes Recht durchzusetzen. Ein Online-Versicherungsvergleich zeigt Ihnen die besten Angebote auf dem Markt. Die Unterschiede zwischen den diversen Versicherungsgesellschaften sind groß, so dass sich ein Vergleich lohnt. Bei einem günstigen Anbieter sind die Beiträge bei gleicher Leistung niedriger oder Sie erhalten einen größeren Leistungsumfang für denselben Beitrag.


Welche Rechtsschutzversicherung brauchen Sie?

Für durchschnittliche Verbraucher empfiehlt sich eine private Rechtsschutzversicherung. Es gibt noch andere Angebote, die sich an spezielle Gruppen richten, beispielsweise Firmenrechtsschutz, Rechtsschutz für Senioren, Ärzte oder für Landwirte.
Die Rechtsschutzversicherung ist modular aufgebaut. Das bedeutet, Sie können selbst wählen, welche Bausteine in Ihrer Rechtsschutzversicherung enthalten sein sollen.

Übliche Kombinationen sind zum Beispiel Privatrechtsschutz und Verkehrsrechtsschutz. Wenn Sie zur Miete wohnen sind, ist als ergänzender Baustein Wohnrechtsschutz sinnvoll. Er bewahrt Sie vor Kosten beim Streit mit dem Vermieter, Nachbarn oder der Hausverwaltung. Als Vermieter benötigen Sie eine private Rechtsschutzversicherung, in der Vermieterrechtsschutz enthalten ist. Der schützt Sie bei Streit mit den Mietern, beispielsweise wenn die Miete nicht bezahlt wird oder es zu Ruhestörungen kommt.
Berufstätige sollten das Modul Berufsrechtsschutz aufnehmen. Damit können Sie sich gegen Abmahnungen, Kündigung, Fehlern bei der Lohnabrechnung oder Überstundenvergütung zur Wehr setzen.
Senioren, die nicht mehr arbeiten, benötigen in der Regel keinen Berufsrechtsschutz, maximal einen für geringfügige Beschäftigungsverhältnisse. Gehören Sie zu dieser Gruppe, sind aber in Vereinen aktiv, könnte ein Seniorentarif mit Vereinsrechtsschutz für Sie interessant sein.


Was ist mit Verkehrsrechtsschutz?

Der Baustein Verkehrsrechtsschutz sollte in keiner Rechtsschutzversicherung fehlen. Es spielt keine Rolle, ob Sie ein Kfz besitzen oder nicht. Der Verkehrsrechtsschutz greift auch für Fußgänger, Radfahrer und Fahrgäste in öffentlichen Verkehrsmitteln. Verkehrsunfälle gehören zu den häufigsten Anlässen für Gerichtsverhandlungen. Beim Preis heutiger Fahrzeuge ist der Streitwert hoch. Da können schnell hohe Prozesskosten auf Sie zukommen, beispielsweise wenn Sie beschuldigt werden, auf dem Parkplatz des Supermarkts mit dem Einkaufswagen oder der Tür Ihres Fahrzeugs ein Luxusauto beschädigt zu haben.


Wie können Sie sparen?

Der Versicherungsvergleich zeigt Ihnen nicht nur die Höhe der Tarife, sondern gibt auch wertvolle Tipps zum Sparen.
Dazu gehören zum Beispiel:

  • Kombitarife
    Wenn Sie sich für eine private Rechtsschutzversicherung mit Rundum-Schutz entscheiden, zahlen Sie weniger als wenn Sie die verschiedenen Bausteine einzeln abschließen. Ein Rundum-Schutz oder Komplettschutz besteht gewöhnlich aus den Modulen
  • Privatrechtsschutz
  • Wohnrechtsschutz
  • Berufsrechtsschutz
  • Verkehrsrechtsschutz
  • Selbstbeteiligung
    Wählen Sie im Versicherungsvergleich einen Tarif mit Selbstbeteiligung, können Sie viel sparen. Selbstbeteiligung ist der Betrag, den Sie im Schadensfall selbst übernehmen müssen. Bei der Auswahl gilt es, Fingerspitzengefühl zu zeigen. Keine oder eine niedrige Selbstbeteiligung treibt den Beitrag hoch. Eine zu hohe Selbstbeteiligung stellt im Schadensfall eine große finanzielle Belastung dar. Experten empfehlen eine Selbstbeteiligung zwischen 50 - 200 EUR.
  • Zahlungsweise
    Wenn Sie die Beiträge jährlich zahlen, gewähren Ihnen die meisten Versicherungen Rabatt. Bei monatlicher Zahlung müssen Sie dagegen mit Aufschlägen rechnen.
  • Vertragslaufzeit
    Wählen Sie eine Laufzeit von 3 Jahren oder mehr, erhalten Sie Rabatt. Ist Ihr Vertrag jährlich oder monatlich kündbar, kostet das mehr. Versicherungsexperten empfehlen trotzdem eine Laufzeit von maximal einem Jahr. Dadurch binden Sie sich nicht zu lange an einen Anbieter.

Ein guter Versicherungsvergleich beinhaltet auch einen Vergleichsrechner oder Beitragsrechner. Dort können Sie die verschiedenen Optionen durchspielen, bevor Sie den Vertrag unterschreiben.


Vergleichen heißt smart sparen: gleiche Leistung oder sogar mehr für weniger Geld.




Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.