Krankenhaustagegeldversicherung

Mit Krankenhaustagegeldversicherung Krankheitskosten entschlossen begegnen

Eine Krankenhausbehandlung ist selten ein Vergnügen, insbesondere dann, wenn ein längerer Aufenthalt nötig wird, dessen Dauer nicht abschätzbar ist. Arbeitnehmer haben einen sechswöchigen Anspruch auf Lohnfortzahlung gefolgt von einem Anspruch auf Krankengeld der bereits wesentlich geringer ausfällt und Selbstständige können sich zusätzlich gegen die Folgen einer Krankheit absichern. Um die Kosten, die während einer Krankenhausbehandlung anfallen, ist jedoch grundsätzlich eine Krankenhaustagegeldversicherung empfehlenswert. Je nach Versicherung wird dann im Fall der Fälle ein Krankenhaustagegeld gezahlt.

weiter zu unserm Vergleich:
Krankenhaustagegeld



 

Krankenhaustagegeld um Aufenthaltskosten zu begleichen

Der Aufenthalt in einem Krankenhaus ist für Patienten mit einer gesetzlichen Krankenversicherung nicht kostenfrei. So sind pro Tag eine Zuzahlung in Höhe von 10 € zu leisten. Erst wenn die Behandlungsdauer eine bestimmte Grenze überschreitet, wird auf die Erhebung der Zuzahlung verzichtet. Aus diesem Grund entscheiden sich viele Kunden für eine Krankenhaustagegeldversicherung, die pro Tag Krankenhaustagegeld in Höhe der Zuzahlungen vorsieht. Da mit einer solchen Krankenhaustagegeldversicherung jedoch nur die unvermeidbar anfallenden Kosten gedeckt sind, entscheiden sich viele für eine Krankenhaustagegeldversicherung, die mehr leistet.


Krankenhaustagegeld in variabler Höhe

Wie viel Krankenhaustagegeld im Krankheitsfall gezahlt wird, können Kunden individuell festlegen. Wenngleich viele Versicherer die Höhe des Krankenhaustagegeldes in bestimmter Höhe deckeln. Krankenhaustagegeldversicherungen mit höheren Tagegeldern sind für Selbstständige und Angestellte gleichermaßen interessant. Selbstständige können ihren Verdienstausfall ausgleichen und Angestellte schließen die Lücke zwischen eigentlichem Gehalt und gezahltem Krankengeld. Selbst bei Krankenhaustagegeldversicherungen, die die Auszahlung einer zunächst hoch anmutenden Summe vorsehen, sind die Beiträge überschaubar.


Krankenhaustagegeld kommt nicht nur dem Versicherten zugute

In erster Linie dient das Krankenhaustagegeld natürlich dazu, Belastungen abzumildern. Durch einen längeren Krankenhausaufenthalt entstehen jedoch auch zusätzliche Kosten, beispielsweise für regelmäßige Besuche von der Familie. Ist eine Behandlung nicht in wohnortnähe möglich, kommen dafür schnell ordentliche Summen zusammen. Gleiches gilt für die Finanzierung weiterer Kosten. So ist in vielen Krankenhäusern etwa die Nutzung von Telefon, Fernsehen und Internet kostenpflichtig und nicht gerade günstig.


Ein anderes Beispiel für die Unverzichtbarkeit von Krankenhaustagegeldversicherungen ist der längere Krankenhausaufenthalt eines Kindes. Gerade für Kinder gestaltet sich ein Aufenthalt noch unangenehmer, als für Erwachsene und Eltern wünschen sich, ihrem Kind während der Behandlung als Begleitperson zur Seite stehen zu können. Die Kosten für den Aufenthalt als Begleitperson werden meist nicht übernommen und können dann aber durch das ausgezahlte Krankenhaustagegeld finanziert werden.


Abgeschlossen werden können Krankenhaustagegeldversicherungen entweder als alleinige private Zusatzversicherung oder im Rahmen eines Gesamtpaketes, welches dann auch andere Risiken absichert. So sehen etwa viele private Krankenzusatzversicherungen für einen Krankenhausaufenthalt neben Chefarztbehandlung und 1-Bett-Zimmer die Auszahlung von Krankenhaustagegeld vor. Innofima steht Ihnen bei der Entscheidung, ob Sie sich lediglich für eine alleinige Krankenhaustagegeldversicherung, oder ein Rundumpaket entscheiden, jederzeit zur Seite.


Innofima verfügt über langjährige Erfahrung in der Versicherungsbranche und kennt Versicherer, Tarife und Leistungen ganz genau. Als Versicherungsmakler stehen wir Ihnen auch unabhängig vom Leistungsfall als Ansprechpartner zur Seite. Aufgrund unserer Tätigkeit als Makler vertreten wir außerdem Ihre Interessen gegenüber der Versicherung und nicht andersherum. Um Ihnen einen ausgezeichneten Überblick über die zur Verfügung stehenden Versicherungen und Tarife zu geben, bieten wir Ihnen umfangreiche Vergleichsmöglichkeiten, die Sie kostenlos nutzen dürfen.



weiter zu unserm Vergleich:
Krankenhaustagegeld

 

 



Kontakt

01803 / 88 77 66*
05402 / 98 55 99-0
WhatsApp

Jetzt auch per
WhatsApp erreichbar!

Das könnte Sie auch interessieren

Hausratversicherung - Spezielle Tarife

Hausratversicherung nie ohne „Verzicht auf die Einrede der groben Fahrlässigkeit“

Viele Versicherer kürzen im Schadensfall die Leistungen und berufen darauf, das der Versicherungsnehmern "grob Fahrlässig" gehandelt hat.

 

Innofima empfiehlt daher generell einen „Verzicht auf die Einrede der groben Fahrlässigkeit“ zu vereinbaren. Mit Vereinbarung dieser Klausel verzichtet der Versicherer auf die oben genannte Leistungskürzung.

 

Zwar sind Verträge mit dieser Klausel ein wenig teurer, jedoch ergibt sich für den Versicherungsnehmer daraus eine deutliche Verbesserung des Versicherungsschutzes.

 

Hausratversicherung