Makler Protekt - Haftungssicherheit

Impressum und Erstinformationen

Nach § 13 i.V.m. §5 Abs. 1 Nr. 3 Telemediengesetz (TMG) - ehemals §6 Nr. 4 TDG sowie §42b VVG und §5 i.v.m. §15, §16 VersVermV und §12 FinVermV,
sowie gem. Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO)
(Kundeninformation zur Erfüllung der gesetzlichen Informationspflicht)

innofima® GmbH
Zum Eistruper Feld 9
49143 Bissendorf

Geschäftsführende Gesellschafter:
Axel Müssig Versicherungsfachwirt
Moritz Jung Versicherungsfachwirt

Telefon: +49 (0)1803 / 88 77 66 (9 Cent/Min. aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 42 Cent/Min.) oder +49 (0) 5402 / 985599-0
Fax: +49 (0)1803 / 88 77 55 (9 Cent/Min. aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 42 Cent/Min.) oder +49 (0) 5402 / 985599-1
eMail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Zulassungen und Behörden

Handelsregister: Sitz und Registergericht ist Osnabrück HRB 210596
Amtsgericht Osnabrück, Kollegienwall 29-31, 49074 Osnabrück

Steuer-Nr.: 65/200/58932 (2365-Finanzamt Osnabrück-Land)

EU-Steuer-Ust-ID: nicht erteilt da Umsatzsteuerbefreiung (§ 4 Nr. 8 und 11 UStG)
Gläubiger-ID: DE34ZZZ00001931015

Steuerlicher-Hinweis: Gemäß §4 Nr. 11 Umsatzsteuergesetz sind Umsätze/Provisionszahlungen aus der Vermittlung von Versicherungen von der Umsatzsteuer ausgenommen.

Erlaubnis zur Versicherungsvermittlung gem. §34d Abs. 1 Gewerbeordnung - GewO (Versicherungsvermittlung als Versicherungsmakler nach § 93 Handelsgesetzbuch - HGB): Registrierungsnummer: D-FOY8-UMF44-75

Erlaubnis als Finanzanlagenvermittler gem. §34f Abs. 1 Satz 1 GewO (Finanzanlagenvermittler nach §2 Abs. 6 Satz 1 Nr. 8 Kreditwesengesetz - KWG):
Registrierungsnummer: D-F-162-MYHC-23

Erlaubnis zur Darlehensvermittlung und als Immobilienmakler gem. §34c nach GewO (vom 22. Februar 1999) erteilt durch die Industrie- und Handelskammer (IHK) Osnabrück-Emsland, Neuer Graben 38, 49074 Osnabrück

Erlaubnis als Immobiliendarlehensvermittler gem. §34i Abs. 1 GewO (Immobiliendarlehensvermittler):
Registrierungsnummer: D-W-162-9BG4-12

Diese Zulassungen wurden durch die zuständige Industrie- und Handelskammer (IHK) Osnabrück-Emsland, Neuer Graben 38,49074 Osnabrück erteilt und weitergeleitet an die Zentrale Registrierungsstelle, DIHK e.V., Breite Str. 29, 10178 Berlin, Telefon: 0180-6-005850 (Festnetzpreis 0,20 EUR je Anruf / Mobilpreise max. 0,60 EUR je Anruf) Dies kann kostenfrei auf der Internetseite des Vermittlerregisters überprüft werden: www.vermittlerregister.info

Verisicherugsnachweis der Berufshaftpflicht

Eine EU-Konforme Vermögensschadenhaftpflicht für Versicherungsmakler und Finanzanlagenvermittler  mit einer Versicherungssumme in Höhe von 1,5 Millionen Euro sowie als Immobiliendarlehensvermittler in Höhe von 500.000,- Euro ist bei dem Versicherungsunternehmen mit der Kennziffer 5472 abgeschlossen und wird auf Verlangen vorgelegt.

Beteiligungen


innofima® GmbH hält keine unmittelbare oder mittelbare Beteiligung von mehr als 10 % der Stimmrechte oder des Kapitals an einem Versicherungsunternehmen. Kein Versicherungsunternehmen hält mittelbare oder unmittelbare Beteiligung von mehr als 10 % der Stimmrechte oder des Kapitals an innofima® GmbH.

 

Beratung bei der Versicherungsvermittlung:

Im Zuge der Vermittlung bietet die innofima GmbH eine Beratung gemäß den gesetzlichen Vorgaben an.

 

Informationen über Nachhaltigkeitsrisiken bei Finanzprodukten gem. Artikel 3-5 EU-Transparenzverordnung (TVO):

Was sind Nachhaltigkeitsrisiken?
Als Nachhaltigkeitsrisiken (ESG-Risiken) werden Ereignisse oder Bedingungen aus den drei Bereichen Umwelt (Environment), Soziales (Social) und Unternehmensführung (Governance) bezeichnet, deren Eintreten negative Auswirkungen auf den Wert der Investition bzw. Anlage haben könnten. Diese Risiken können einzelne Unternehmen genauso wie ganze Branchen oder Regionen betreffen.


Was gibt es für Beispiele für Nachhaltigkeitsrisiken in den drei Bereichen?

  • Umwelt: In Folge des Klimawandels könnten vermehrt auftretende Extremwetterereignisse ein Risiko darstellen. Dieses Risiko wird auch physisches Risiko genannt. Ein Beispiel hierfür wäre eine extreme Trockenperiode in einer bestimmten Region. Dadurch könnten Pegel von Transportwegen wie Flüssen so weit sinken, dass der Transport von Waren beeinträchtigt werden könnte.
  • Soziales: Im Bereich des Sozialen könnten sich Risiken zum Beispiel aus der Nichteinhaltung von arbeitsrechtlichen Standards oder des Gesundheitsschutzes ergeben./li>
  • Unternehmensführung: Beispiele für Risiken im Bereich der Unternehmensführung sind etwa die Nichteinhaltung der Steuerehrlichkeit oder Korruption in Unternehmen.

Information zur Einbeziehung von Nachhaltigkeitsrisiken bei der Beratungstätigkeit (Art. 3 TVO)
Um Nachhaltigkeitsrisiken bei der Beratung einzubeziehen, werden im Rahmen der Auswahl von Anbietern (Finanzmarktteilnehmern) und deren Finanzprodukten deren zur Verfügung gestellte Informationen berücksichtigt.
Anbieter, die erkennbar keine Strategie zur Einbeziehung von Nachhaltigkeitsrisiken in ihre Investitionsentscheidungen haben, werden ggf. nicht angeboten.
Im Rahmen der Beratung wird ggf. gesondert dargestellt, wenn die Berücksichtigung der Nachhaltigkeitsrisiken bei der Investmententscheidung erkennbare Vor- bzw. Nachteile für den Kunden bedeuten.
Über die Berücksichtigung von Nachhaltigkeitsrisiken bei Investitionsentscheidungen des jeweiligen Anbieters informiert dieser mit seinen vorvertraglichen Informationen. Fragen dazu kann der Kunde im Vorfeld eines möglichen Abschlusses ansprechen.


Bewertung von Nachhaltigkeitsrisiken
Um die Bewertung von Nachhaltigkeitsrisiken vorzunehmen, nutzt der Finanzberater u.a. zusätzliche Informationen von Dienstleistern, Verbänden oder Organisationen, die sich auf die Beurteilung dieser Risiken spezialisiert haben. Grundsätzlich wird auch in Bezug auf Nachhaltigkeitsrisiken eine möglichst breite Streuung (Diversifizierung) der Anlage in Finanzprodukte oder ggf. auch innerhalb eines Finanzproduktes empfohlen.


Information zur Berücksichtigung nachteiliger Auswirkungen auf Nachhaltigkeitsfaktoren (Art. 4 TVO)
Im Rahmen der Beratung werden die wichtigsten nachteiligen Auswirkungen von Investitionsentscheidungen auf Nachhaltigkeitsfaktoren der Anbieter nur bedingt berücksichtigt. Die Berücksichtigung erfolgt ggf. auf Basis der von den Anbietern zur Verfügung gestellten Informationen zu ihrer Nachhaltigkeit und ggf. der Nachhaltigkeit des jeweiligen Finanzproduktes.
Auf Grund der aktuell beschränkten Informationen der Anbieter werden diese Aspekte aktuell nicht in der Beratung berücksichtigt. Sie können auf besonderen Wunsch des Kunden auf Basis der aktuell zur Verfügung stehenden Datenlage berücksichtigt werden. Mit einem zukünftigen breiteren Marktangebot wird eine standardmäßige Berücksichtigung erfolgen.


Informationen zur Vergütungspolitik bei der Berücksichtigung von Nachhaltigkeitsrisiken (Art. 5 TVO)
Die Vergütung für die Vermittlung von Finanzprodukten wird nicht von den jeweiligen Nachhaltigkeitsrisiken beeinflusst.
Der Finanzberater behält sich aber das recht vor für die Einbeziehung von Nachhaltigkeitsrisiken ggf. je nach Aufwand Produkte mit einer höhere Mitarbeitervergütung zu vermitteln.

 

Informationen über Art und Quelle der Vergütung als Versicherungsmakler (§61VVG):

Die Vergütung der Tätigkeit erfolgt als:

  • konkret vereinbarte Zahlung durch den Kunden oder als
  • in der Versicherungsprämie enthaltene Provision, die vom jeweiligen Versicherungsunternehmen ausgezahlt wird oder als
  • Kombination aus beidem.
Dies ist jeweils abhängig von den Wünschen und Bedürfnissen des Kunden und den Versicherungsprodukten, welche eventuell vermittelt werden.

 

Produktvertriebsvorkehrungen / (Product Oversight and Governance - kurz POG) gem. der Richtlinie (EU) 2016/97 Insurance Distribution Directive (kurz IDD) für den Versicherungsvertrieb vom 20. Januar 2016

Gemäß der Versicherungsvertriebsrichtlinie (IDD) finden Sie unsere Produktvertriebsvorkehrungen online unter https://www.innofima.de/IDD.html

 

Weiterbildung für Versicherungsmakler gemäß §34d Abs. 9 S.2 i.V.m.der Richtlinie "IDD-Weiterbildungspflicht"

Versicherungsmakler erfüllen eine wichtige und verantwortungsvolle sozialpolitische Aufgabe; hierbei stehen die finanzielle Sicherheit im Schadenfall und die Vorsorge ihrer Kunden im Vordergrund.

 

Die Inhaber der innofima® GmbH nehmen an regelmäßigen Fort- und Weiterbildungen teil. Weiterbildungen können unter anderem unter www.gutberaten.de eingesehen werden. Bei berechtigtem Interesse senden wir Nachweise der Weiterbildungen.

 

Axel Müssig mit dem Weiterbildungskonto: 20140602-100080-04
Moritz Jung mit dem Weiterbildungskonto: 20140603-100144-84

 

Zuständige Aufsichtsbehörde für Versicherungsunternehmen

Die zuständige Aufsichtsbehörde für Versicherungsunternehmen ist die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin). Da innofima® GmbH kein Versicherungsunternehmen, sondern Versicherungsmakler (gem. §93 HGB) ist unterliegt innofima® GmbH nicht dieser Aufsichtsbehörden. Allerdings ist die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin), Graurheindorfer Straße 108, D-53117 Bonn, befugt, Versicherungsmaklern die Gewährung von Sondervergütungen an Versicherungsnehmer sowie die Vermittlung von Versicherungsverträgen für Unternehmen, die keine Erlaubnis für derartige Geschäfte im Inland haben, zu untersagen. Weiterhin kann die BaFin Auskünfte über Geschäftsangelegenheiten und die Vorlage von Unterlagen verlangen, soweit dies für die Beurteilung des Geschäftsbetriebs und der Vermögensanlage von Versicherungsunternehmen bedeutsam ist.


Zuständige Aufsichtsbehörde nach § 11 a Abs. 1 GewO für § 34 d Abs. 1 GewO (Versicherungsvermittlung als Versicherungsmakler nach § 93 HGB), sowie Aufsichtsbehörde nach § 34 f Abs. 1 Satz 1 GewO (Finanzanlagenvermittler nach §2 Abs. 6 Satz 1 Nr. 8 Kreditwesengesetz - KWG) und Aufsichtsbehörde 34 i Abs. 1 GewO (Immobiliendarlehensvermittler):
Zuständige Industrie- und Handelskammer (IHK) Osnabrück-Emsland, Neuer Graben 38, 49074 Osnabrück. (Identnummer: 136727)

 

Beratungsangebot

Dem Kunden wird eine Beratung über den gewünschten Versicherungsschutz vor einer Vertragsvermittlung oder dem Abschluss eines Versicherungsvertrages angeboten. Ob der Kunde eine Beratung gewünscht und erhalten hatte, ergibt sich aus der Beratungsdokumentation oder einer Beratungsverzichtserklärung des Kunden.

(Berufs-)rechtliche Regelungen

  • DS-GVO
  • §4, §8, §11 UstG
  • § 11 a GewO
  • § 34 c, d, f, i GewO
  • § 1, 2KWG
  • § 59 – 68 VVG
  • § 66 TKG
  • VersVermV, FinVermV
  • § 36, 37 VSBG
  • IDD
  • TVO Artikel 3-5

Die berufsrechtlichen Regelungen können über die vom Bundesministerium der Justiz und von der juris GmbH betriebene Homepage: www.gesetze-im-internet.de eingesehen und abgerufen werden.

 

Beschwerdestellen / Schlichtungsstellen (gem. §§ 36, 37 VSBG)

Sollte es einmal zu Meinungsverschiedenheiten kommen, die nicht mehr gemeinsam geklärt werden können, können Sie sich an folgende Schlichtungs- und Beschwerdestellen wenden, da wir gem Verbraucherstreitbeilegungsgesetz (VBSG) unsere Teilnahme an einer Streitbeilegung vor einer Streitschlichtungsstelle befürworten:

Schlichtungsstellen zur außergerichtlichen Streitbeilegung gemäß §42 k des Gesetztes über den Versicherungsvertrag Versicherungsombudsmann e.V.:
Schlichtungsstelle Versicherungsombudsmann e.V.
PF080632, 10006 Berlin
www.versicherungsombudsmann.de

Schlichtungsstelle Ombudsmann für die private Kranken- und Pflegeversicherung:
Ombudsmann Private Kranken- und Pflegeversicherungen
Kronenstraße 13, 10117 Berlin (oder Postfach 06 02 22, 10052 Berlin)
www.pkv-ombudsmann.de

Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BAFin):
Graurheindorfer Straße 108, 53117 Bonn (weitere Informationen unter: www.bafin.de (Stichwort: Ombudsmann / Ombudsleute)

Schlichtungsstellen:
Schlichtungsstelle für gewerbliche Versicherungs-, Anlage- und Kreditvermittlung
Glockengießerwall 2, 20095 Hamburg

Europäische Kommission
Informationen zu Beschwerdestellen gem. Verbraucherstreitbeilegungsgesetz finden Sie bei der Online-Streitbeilegungsplattform (OS-Plattform) unter:
http://ec.europa.eu/consumers/odr

Beschwerdemanagement
Falls Sie einmal nicht mit unserer Tätigkeit zufrieden sein sollten, haben Sie die Möglichkeit, eine Beschwerde bei uns einzureichen. Die Beschwerde kann schriftlich per Brief, per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder per Fax erfolgen.
Sie können dazu die oben genannten Adress- und Kontaktdaten verwenden. Erhalten wir von Ihnen eine Beschwerde, bestätigen wir Ihnen unverzüglich deren Eingang und unterrichten Sie über das Verfahren der Beschwerdebearbeitung sowie die ungefähre Bearbeitungszeit. Sollten wir feststellen, dass Ihre Beschwerde einen Gegenstand betrifft, für den wir nicht zuständig sind, informieren wir Sie umgehend hierüber und teilen Ihnen, soweit uns dies möglich ist, die zuständige Stelle mit. Wir werden Ihre Beschwerde umfassend prüfen und uns bemühen, diese schnellstmöglich zu beantworten. Sollte dies einmal nicht möglich sein, unterrichten wir Sie über die Gründe der Verzögerung und darüber, wann die Prüfung voraussichtlich abgeschlossen sein wird. Auf Wunsch erteilen wir Ihnen alle Benachrichtigungen und Informationen schriftlich. Sofern wir Ihrem Anliegen nicht oder nicht vollständig nachkommen können, erläutern wir Ihnen die Gründe hierfür und weisen Sie auf etwaig bestehende Möglichkeiten hin, wie Sie Ihr Anliegen weiter verfolgen können.

 

Datenschutzerklärung gem. DS-GVO

Verantwortlichkeit für die Datenverarbeitung
innofima GmbH, Zum Eistruper Feld 9, 49143 Bissendorf, Telefon 05402/985599-0 Wir sind als Betreiber der Website Verantwortlicher gem. Art. 4 Abs. Nr. 7 der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO). Bei Fragen können Sie sich an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! wenden.

Datenschutzbeauftragter
Gemäß Art. 37 DSGVO i.V.m. §38 BDSG sind wir nicht verpflichtet, einen Datenschutzbeauftragten zu bestellen. Bei Fragen zum Datenschutz und zur Geltendmachung Ihrer im folgenden genannten Rechte können Sie sich aber selbstverständlich jederzeit über die oben angegebenen Kontaktdaten an uns wenden.

Unsre Datenschutzrichtlinien finden Sie hier: Datenschutzerkläung

Preisangabepflicht gem. § 66a Telekommunikationsgesetz (TKG)

Die Bundesnetzagentur hat nachfolgende Entgelte für die Anrufe aus den Festnetzen sowie Abrechnungsgrundsätze für Anrufe aus den Mobilfunknetzen festgelegt. Die gesetzeskonforme Preisangabe für unseren 0180(3) Service lautet wie folgt:

9 Cent/Min. aus dem deutschen Festnetz, aus deutschem Mobilfunk max. 42 Cent/Min

Es gelten die Preishöchstgrenzen gemäß § 66d TKG. Eine Preisansagepflicht für den 0180(3) Service-Dienst besteht nach § 66b TKG jedoch nicht.

Unternehmens- und Erstinformationen [PDF] zum Download



© 2021 - innofima® GmbH - Alle Rechte vorbehalten.

Es gelten unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen




Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.