Warum mehr bezahlen? – Mit unserem Stromkostenrechner den richtigen Anbieter finden

Warum mehr bezahlen? – Mit unserem Stromkostenrechner den richtigen Anbieter finden

©123rf.com

Stromkostenrechner – Stromkosten jetzt berechnen und den Überblick behalten

Sie haben schon wieder eine sehr hohe Nachzahlung für Strom oder Gas zu Beginn des Jahres erhalten und haben endlich genug davon? Ihr Anbieter hat die Preise erhöht oder Sie haben das Gefühl, viel zu viel zu bezahlen? Im Jahr 2016 erhöhten die Stromanbieter bereits im ersten Quartal ihre Preise um 2,8% bis 14,2%. Damals waren rund 10 Millionen Haushalte davon betroffen, insbesondere in Bayern und Baden-Württemberg. Und auch für das Jahr 2017 haben 250 Grundversorger bereits eine Stromkostenerhöhung um 3,6% angekündigt. Fühlen Sie sich der Preispolitik der Stromanbieter hilflos ausgesetzt? Das müssen Sie nicht! Schließlich gibt es über 1000 Stromanbieter mit circa 12.500 Tarifen in Deutschland!

Warum mehr bezahlen, wenn man einen besseren Tarif erhalten kann? Unser Stromkostenrechner verschafft Ihnen einen genauen Überblick, ob Sie einen günstigen Anbieter haben! Durch die Eingabe Ihrer individuellen Verbrauchermerkmale können Sie Ihre Stromkosten berechnen und ermitteln welches Sparpotential in ihrer Stromrechnung steckt! Wir als Versicherungsmakler vergleichen für Sie über 970 Tarife und sind uns sicher, dass wir das perfekte Angebot für Sie verfügbar haben.

Zeit Ihre Stromkosten zu berechnen und einen Preisvergleich mit unserem Stromkostenrechner durchzuführen! Vergleichen Sie noch heute und wechseln Sie Ihren Stromanbieter in wenigen Minuten!

Stromkosten berechnen – Wie viel verbraucht mein Haushalt?

Möchte man die Stromkosten berechnen, muss man mehrere Aspekte berücksichtigen, denn die Kosten setzen sich aus zwei Faktoren zusammen: Dem Grundpreis (auch Grundgebühr) und dem Arbeitspreis in Kilowattstunden. Um den günstigsten Anbieter zu finden, ist die genau Angabe der Kilowattstunden im Stromkostenrechner wichtig.

Halten Sie die Stromkostenabrechnung des vorherigen Jahres bereit, um genaue Angaben zu Ihrem jährlichen Stromverbrauch machen zu können. Je exakter die Angaben in unserem Stromkostenrechner sind, desto besser sind die Suchergebnisse auf Ihre individuellen Bedürfnisse abgestimmt.

Sind Sie sich hinsichtlich des genauen jährlichen Stromverbrauchs nicht sicher, können Sie Ihre Stromrechnung vom Vorjahr heranziehen oder alternativ einen vorgeschlagenen Richtwert von 2.000 kWh für Singles, 3.500 kWh für Zweipersonenhaushalte, und 3.500 bis 5.000 kWh für Vierpersonenhaushalte und Großfamilien wählen. Um Ihre Stromkosten zu berechnen, können Sie davon ausgehen, dass eine Einzelperson einen Stromverbrauch von circa 40 Euro pro Monat hat, und ein Paar bei 70 Euro monatlich liegt.

  • 1 Person circa 2.000 kWh
  • 2 Personen circa 3.500 kWh
  • 3 Personen circa 4.500 kWh
  • 4 Personen / eine Familie / ein Haus circa 5.000 kWh
  • 6 Personen / Familie / Haus 6.000 kWh

Es war nie einfacher Ihre Stromkosten zu berechnen!

Stromkosten berechnen – Wie viel verbrauchen meine elektrischen Geräte?

Neuere Haushaltsgeräte geben anhand eines Etiketts Aufschluss über die Energieeffizienz des Geräts. Kategorie A+ ist besonders energieeffizient, wohingegen Kategorie F am wenigsten energieeffizient ist. Ebenso enthält dieses Etikett Angaben über den exakten Energieverbrauch. Anhand dieser Angaben können Sie Ihre Stromkosten genauer berechnen und den Überblick über den Verbrauch einzelner elektrischer Haushaltsgeräte behalten. Der Stromverbrauch wird in kWh (Kilowattstunden) gemessen, dies ist die Einheit für Energie und Arbeit (auch Arbeitsenergie); 1 kWh entspricht 1.000 Wattstunden. Watt ist die Einheit der Energie, die ein Gerät in einer Stunde aufnehmen oder abgeben kann.

Ein Monitor mit 25 Watt verbraucht also in einer Stunde 25 Watt oder 0,025 kWh. Der Monitor müsste 40 Stunden in Betrieb sein, damit er genau 1 kWh verbraucht. Bei einem durchschnittlichen Strompreis von 20 Cent/kWh ergeben sich Stromkosten von 0,5 Cent pro Stunde.

Daraus ergibt sich die folgende Formel, um die Stromkosten zu berechnen:

Stromkosten / Stunden = 0,025 kWh * 0.20€/kWh = 0,005 € = 0,5 Cent

Die folgende Übersicht zeigt den Verbrauch einiger gängiger Haushaltsgeräte pro Stunde.

  • Laptop: (33 Watt pro Stunde): 0.033 kWh * 0,20€/kWh = 0.6 Cent
  • Wasserkocher, Fön, Wäschetrockner, Staubsauger:(2000 Watt):2 kWh*0,2€/kWh= 0.40€.
  • Toaster, Geschirrspüler, Kaffeemaschine: (1000 Watt): 1 kWh * 0,20€/kWh = 0.20€.
  • Backofen (1500 Watt): 1,5 kWh * 0,20€/kWh = 0.30€.
  • Mikrowelle (100 1000 Watt): 0,1 kWh * 0,20€/kWh = 0.02€ bis 1 kWh * 0,20€/kWh = 0.20€
  • Waschmaschine (500-1000 Watt): 0,5 kWh * 0,20€/kWh = 0.10€ bis 1 kWh * 0,20€/kWh = 0.20€
  • Durchlauferhitzer (20.000 Watt): 20 kWh * 0,20€/kWh = 4€

Unser Stromkostenrechner – schnell und einfach zum optimalen Tarif

Schnell und einfach gelangen Sie mit unserem Stromkostenrechner durch einen optimalen Stromanbietervergleich ans Ziel. In nur wenigen Sekunden haben Sie alle nötigen Informationen mithilfe des Stromkostenrechner ermittelt und die Ergebnisse anschaulich im Überblick. Keine lästigen Anfragen senden, Tarifverträge lesen und akribisch alle Vertragsbedingungen analysieren, denn diese Arbeit erledigt unser Stromkostenrechner für Sie in Sekundenschnelle. Für die Berechnung müssen Sie lediglich einige Parameter zu Ihrem individuellen Verbrauch und Ihren spezifischen Wünschen (z.B. Ökostrom, Vertragslaufzeiten) eingeben, um einen optimalen Preisvergleich durchführen zu können.

Stromkostenrechner: Neukundenboni und Preisgarantie

Sollten Sie speziell an den Neukundenboni der einzelnen Anbieter Interesse haben, müssen Sie beachten, dass dieser nur im ersten Vertragsjahr gilt. Demzufolge kann der Anbieter im zweiten Jahr hohe Preise kalkulieren, und somit keinerlei Vorteil gegenüber Ihrem aktuellen Anbieter vorweisen. Verbraucher, die an einem langfristigen Vertrag interessiert sind, sollten entscheiden wie wichtig der Neukundenbonus für Sie letztendlich ist. Verbraucher, die jährlich den Anbieter wechseln möchten, können hingegen jedes Jahr aufs Neue in den Genuss der Neukundenboni kommen.

Wer mit unserem Stromkostenrechner lieber auf Nummer sicher gehen möchte, und keine überraschenden Tariferhöhungen möchte, kann nur Anbieter mit einer 12 monatigen Preisgarantie suchen. Um sich vor unliebsamen Überraschungen zu schützen, ist diese Filteroption unseres Stromkostenrechners sehr empfehlenswert.

Stromkostenrechner – Worauf Sie achten sollten!

Ferner können Sie eine Zahlungsweise wählen, und somit zwischen einer monatlichen Abschlagzahlung oder „alle“ (Vorkasse, Kaution) wählen. Anbieter, die Vorkasse oder Kaution vom Verbraucher verlangen, sind jedoch mit Vorsicht zu genießen, da hier nach wie vor ein Inkassorisiko des Unternehmens besteht, d.h. im Falle einer Insolvenz ist Ihr Geld weg, und Sie werden gegebenenfalls auch nicht mit Strom beliefert. Darüber hinaus gibt unser Stromkostenrechner Ihnen die Möglichkeit Angebote zu kWh-Paketen und Tarife mit Mehr- und Minderverbrauchsaufschlag zu erhalten.

Bei einem relativ konstant bleibenden, aber hohen Verbrauch, können sich jene kWh-Paket auszahlen. Doch sollte man vor Vertragsabschluss den exakten jährlichen Stromverbrauch kennen.  Es ist zu beachten, dass ein Mehrverbrauch Ihnen mit einem höheren Preis pro kWh in Rechnung gestellt wird.