Welche Versicherungen braucht man?

Welche Versicherung brauche ich

©123rf.com

Wer viele Versicherungen hat, besitzt nicht unbedingt einen optimalen Schutz

Bekanntlich gelten die Deutschen als eine sehr vorsichtige Nation, die sich gerne für Notfälle und alle Lebenslagen absichert. Laut Studien geben Bundesbürger im Schnitt mehr als 2000€ im Jahr allein für Versicherungen aus. Doch wer viele Versicherungen in der Tasche hat, besitzt nicht ausschließlich eine Garantie für einen hundertprozentigen Schutz. Viele Bürger sind nicht optimal oder ausreichend gegen Schäden und Verluste versichert, da der Schutz nicht auf die individuellen Bedürfnisse und die Lebenssituation angepasst sind bzw. existenz-bedrohende Risikofaktoren nicht beachtet werden. Beispielsweise versichern manche Menschen ihre Elektronikgeräte, vergessen jedoch, dass eine Privathaftpflicht sie vor existenzgefährdenden Schäden schützt. Wenn man sich die Frage stelle „Welche Versicherungen braucht man?“, muss man sich stets fragen, welche existenzbedrohenden Risiken in der aktuellen Lebenssituation für die einzelnen Personen des Haushalts bestehen. Anhand dieser Analyse können Sie für sich und Ihre Familie den besten Versicherungsschutz ermitteln.

Die Frage – Welche Versicherungen braucht man? – ist nicht einfach zu beantworten, und nicht selten haben Verbraucher bei der Wahl der richtigen Versicherung die Qual der Wahl. Und leider verlieren Sie häufig in der Fülle des Angebots den Überblick.

Sie fühlen sich bei der Entscheidung der richtigen Versicherung verunsichert? Sie benötigen Hilfe? Wir lassen Sie nicht allein! Unser kompetentes Team von Innofima berät Sie gerne von Montag bis Freitag in der Zeit von 9.00 bis 17.00 Uhr unter der Servicenummer 05402 / 9855990! Wir freuen uns auf Ihren Anruf.

Welche Versicherungen braucht man? – Den Schutz den jeder braucht

Selbstverständlich soll eine Versicherung den Versicherten vor einem existenziellen Schaden bewahren, d.h. jegliche Risikofaktoren abdecken, die einen existenzgefährdenden Schaden und Verlust verursachen können. Hierzu gehört selbstverständlich der Abschluss einer Krankenversicherung – sei es eine private oder gesetzliche.

Bei der Frage – Welche Versicherungen braucht man? – folgt auf Platz zwei der lebensnotwendigen Versicherungen direkt die Haftpflichtversicherung mit einer ausreichenden Deckungssumme. Diese Versicherung deckt, alle Schäden, die man anderen Personen oder deren Besitztümer zufügt. Schnell hat man als Fahrradfahrer aus Versehen ein Auto verkratzt, oder aus Unachtsamkeit das Handy eines Freundes beschädigt oder die teure Vase der Schwiegereltern umgestoßen.

Besitztümer mögen da weniger bedenklich sein, doch tragisch wird es, wenn man einer Person Schaden zufügt. Wer letztendlich einen Schaden an einer Person verübt, muss rechtlich mit Schadensersatzansprüchen rechnen. Beispielsweise ein vom Fahrradfahrer angefahrener Fußgänger, der nun wegen seines gebrochenen Beines medizinische Versorgung benötigt. In diesem Fall ist die Schadenshöhe praktisch unbegrenzt. Das kann sehr teuer werden, und im schlimmsten Fall sogar die Existenz gefährden. Man bedenke nur welch finanzieller Ruin die Renovierung eines Mietsobjekts bedeuten könnte – sei es das Mietshaus oder Büroräume. Egal, ob es sich um die beschädigte Waschmaschine, die ein ganzes Mietshaus unter Wasser setzt, oder den defekten Fernseher, der einen Brand auslöst, handelt. Eine Haftpflichtversicherung schützt Verbraucher vor existenziellen Risiken.

Sie wünschen eine Beratung, um die Frage „Welche Versicherungen braucht man?“ bzw. „Welche Versicherungen brauche ich?“ zu klären? Unser kompetentes Team hilft Ihnen gerne weiter und berät Sie ebenfalls bei der Wahl der richtigen Privathaftpflichtversicherung. Wir stehen Ihnen Montag bis Freitag von 9.00 bis 17.00 Uhr zur Verfügung.

Welche Versicherungen braucht man? – Die Krankenversicherung ist Pflicht

Unbestritten ist die Tatsache, dass eine Krankenversicherung ein Muss ist. Laut Gesetz muss jeder seit 2007 krankenversichert sein. Nichtsdestotrotz waren im Jahr 2014 immer noch 77.500 Menschen nicht versichert. Wer allerdings keine Krankenversicherung hat, wird nur im Notfall behandelt. Schaut man sich die Honorare der Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ) einmal an, wird bei der Frage – Welche Versicherungen braucht man? Es steht außer Frage, dass man eine Krankenversicherung benötigt, damit einerseits eine gesundheitliche Versorgung abgesichert ist und dass man andererseits vor finanziellen Verlusten geschützt ist. Wer möchte kann darüber hinaus weitere Versicherungen abschließen, die gesundheitliche Risikofaktoren absichern. Hierzu zählen die Unfallversicherungen, Zahnzusatzversicherungen, Pflegezusatzversicherungen und Seniorenversicherungen. Andere Versicherungen sichern dabei das Einkommen im Krankheitsfall ab; darunter fallen die Berufsunfähigkeits-versicherung, das Kranken- und Krankenhaustagegeld und die Arbeitslosenversicherung.

Welche Versicherungen braucht man? – auf alle Risiken vorbereitet

Neben der Haftpflichtversicherung und der Krankenversicherung, ist die Berufsunfähigkeitsversicherung eine weitere sinnvolle Versicherung, denn sie schützt die Versicherten vor dem finanziellen Ruin und sichert ein monatliches Einkommen im Falle einer Berufsunfähigkeit. Laut Statistik ist nur jeder vierte Haushalt gegen die Berufsunfähigkeit versichert. Sind Sie noch relativ jung, und möchten sich gegen dauerhafte Verdienstausfälle durch Krankheit oder Unfall ausreichend schützen, dann ist die Frage – Welche Versicherungen braucht man und welche Versicherungen brauche ich – schnell beantwortet. Eine Berufsunfähigkeitsversicherung bietet Ihnen diesbezüglich den nötigen Schutz. Wer jedoch bald in Rente geht, und Rente bezieht, benötigt keine Berufsunfähigkeitsversicherung mehr. Ebenso erübrigt sich der Abschluss einer Krankentagegeldversicherung.

Wie bereits erwähnt, muss der Versicherungsschutz bei der Frage – Welche Versicherungen braucht man – immer auf die individuellen Bedürfnisse und die Lebenssituation abgestimmt sein. All diejenigen, die Nachwuchs erwarten, sollten sich daher über einen zusätzlichen Schutz für die Familie Gedanken machen. Eine Risikolebensversicherung sichert im Falle des eigenen Todes die Familie finanziell ab.

Auf unserer Seite können Sie sich ausführlich informieren, welche Versicherungen es gibt und diese miteinander vergleichen. Anhand der bereitgestellten Informationen können Sie entscheiden, welche für Sie notwendig sind.

Sollten Sie dennoch Schwierigkeiten bei der Beantwortung der Frage – Welche Versicherungen braucht man – haben, zögern Sie bitte nicht uns zu kontaktieren!

Unser kompetentes Team berät Sie gerne von Montag bis Freitag von 9.00 bis 17.00 Uhr.

Welche Versicherungen braucht man? – Schutz für besondere Lebensumstände

Wer eine Gefährdung der Besitztümer im Haus befürchtet, kann sich mit einer Hausratversicherung absichern. Diese Versicherung ersetzt Kleider, Möbel und Wertsachen. Diese Versicherung lohnt sich hauptsächlich für Haushalte mit kostspieliger Einrichtung.

Für Hundebesitzer ist eine Hundehaftpflichtversicherung angebracht. In einigen Bundesländern ist diese Versicherung sogar Pflicht. Im Schadensfall werden die vom Hund verursachten Schäden ersetzt.

Die Pflegezusatzversicherung ist relativ teuer. Sie deckt jedoch alle medizinischen und pflegerischen Kosten, die von der gesetzlichen Pflegeversicherung nicht übernommen werden ab.

Im Falle eines Rechtsstreits sichert eine Rechtsschutzversicherung die entstehenden Kosten ab. Gewerkschaftsmitglieder sind meist im Arbeitsrecht, und Mitglieder von Mietervereinen im Mietrecht abgedeckt.

Welche Versicherungen braucht man? – Geld sparen bei unnötigen Versicherungen

Während manche Menschen nicht den ausreichenden Versicherungsschutz haben, sind andere nahezu überversichert. Überflüssig sind hingegen Versicherungen, die lediglich kleinere Schäden versichern sollen. Meist rechnet sich eine Reisegepäckversicherung, nicht einmal bei einer teureren Kamera und Laptop-Ausrüstung, wirklich aus. Insbesondere Kleidung ist problemlos ersetzbar. Und häufig werden Diebstähle und Kofferverluste nicht einmal von der Versicherung übernommen. Ebenfalls entbehrlich sind unnötige Versicherungen für Brillen, Handys, Laptops und Fahrräder, denn diese erhält man meist für den Zeitraum von einem Jahr automatisch beim Kauf. Ihr Versicherungsmakler unterstützt Sie gerne bei der Wahl der für Sie passenden Versicherung.