Zwingerhaftpflicht - die Haftpflicht für Hundezüchter

Zwingerhaftpflicht - die Haftpflicht für Hundezüchter

Halter von mehreren Hunden benötigen eine besondere Absicherung! Sicheren Schutz bietet die Zwingerhaftpflicht-Versicherung bereits ab 6,99 € im Monat.





weiter zu unserm Online-Angebot:
Zwingerhaftpflicht

 

Mit Innofima® finden Sie schnell und bequem Ihr persönliches Angebot.

 

Die Zwingerhaftpflicht-Versicherung oder auch Hundezüchterhaftpflicht-Versicherung bzw. Mehrhundehaftpflicht-Versicherung genannt ist für Züchter für die Haltung von mehreren Hunden gedacht. Die Zwingerhaftpflicht-Versicherung bietet umfassenden Versicherungsschutz für alle Schäden, die durch Ihre  Hunde verursacht werden können.  Die Haltung im Hundezwinger ist bei unseren Tarifen zur Zwingerhaftpflicht-Versicherung natürlich nicht erforderlich -  Zwingerhaftpflicht-Versicherung heißt so, da der Zwinger den Zuchtnamen eines Züchters beschreibt.  Die Zwingerhaftpflicht-Versicherung sichert Sie und Ihre Hunde wie in der normalen Hundehaftpflicht ab.

Wer benötigt eine Zwingerhaftpflicht-Versicherung?

Jeder Tierhalter kann auf Schadensersatz in Anspruch genommen werden, sobald sein Tier einen Dritten schädigt. Und zwar ohne, dass es darauf ankommt, ob ihn ein Verschulden trifft (§ 833 BGB)! 

Gerade bei Personenschäden können extreme Kosten auf Sie zukommen. Aber auch Sachschäden können schnell die eigenen finanziellen Möglichkeiten übersteigen! Diese Lücke wird durch eine Zwingerhaftpflicht-Versicherung geschlossen, da diese Sie als Hundebesitzer von Schadensersatzansprüchen freistellt und die des Versicherungsfalls regelt. 

Was leistet eine Zwingerhaftpflicht-Versicherung?

Die Zwingerhaftpflicht-Versicherung reguliert Schäden, die Ihr Tier einem Dritten zugefügt hat. Dazu gehören alle Personen und Sachschäden, sowie möglicherweise entstandene Vermögensschäden.

Zum Versicherungsschutz einer Zwingerhaftpflicht-Versicherung gehören die Prüfung der Schadensersatzansprüche und damit verbunden auch die Abwehr unberechtigter Schadensersatzansprüche.

Passiver Rechtsschutz der Zwingerhaftpflicht-Versicherung - Ungerechtfertigte Ansprüche wehrt die Versicherung - wenn es sein muss, auch gerichtlich -  mittels eigener Rechtsabteilung ab.  D.h. im Falle eines Rechtsstreits mit dem Anspruchsteller, führt der Haftpflichtversicherer den Prozess und trägt die Kosten. 

Sämtliche Kosten bis hin zu einem eventuell entstehenden Rechtsstreit werden dann von der Zwingerhaftpflicht-Versicherung getragen. Besteht die Forderung des Geschädigten zu Recht, leistet die Zwingerhaftpflicht-Versicherung im Rahmen der vorliegenden Bedingungen.

Highlights der Zwingerhaftpflicht-Versicherung im Überblick!

 

Schutz vor finanziellen Folgen durch:

  • Sachschäden
  • Personenschäden
  • Vermögensschäden

 

Leistungsumfang:

  • klassische Haftpflichtschäden (verursacht durch die versicherten Hunde) 
  • Abwehr von unberechtigten Ansprüchen (inklusive Prozesskosten) – passiver Rechtsschutz
  • Regressansprüche von Sozialversicherungsträgern (z.B. Krankenversicherung) 
  • Vertretung vor Gericht im Schadensfall 
  • Übernahme von berechtigten Forderungen bis zur Versicherungssumme 

 

Spezielle Extra-Leistungen der Zwingerhaftpflicht-Versicherung.

  • hohe Versicherungssummen wählbar 3, 5 oder 10 Millionen
  • Tierhüterrisiko
  • Teilnahme an Veranstaltungen und Turnieren (z.B. Hundeschauen, Shows, Geschicklichkeitsprüfungen)
  • Unbegrenzter Auslandsaufenthalt in Europa
  • Deckschäden (ungewollter Deckakt)
  • Kein Leinenzwang / Führen ohne Leine
  • Mitversicherung von Welpen
  • Mietsachschäden
  • kein Maulkorbzwang
  • Versicherungsschutz im Hundeverein
  • Training auf dem Hundeplatz
  • Flyball und Agility 
  • Auf Wunsch günstige Beträge über Tarif mit Selbstbeteiligung
  • und vieles mehr……

 

Schadenbeispiele der Zwingerhaftpflicht-Versicherung

Das Hoftor war nicht richtig verschlossen, Ihr Hund läuft auf die Straße. Ein vorbeikommender Motorradfahrer kann nicht mehr rechtzeitig bremsen und stürzt auf die Straße. Dabei erleidet er erhebliche Prellungen sowie mehrere Rippenbrüche. Der Geschädigte nahm in der Folge den Hundebesitzer wegen Schmerzensgeld, Verdienstausfall, Behandlungskosten, Reparatur des Motorrades  und Ersatz der zerrissenen Kleidung in Anspruch. Die Schadenhöhe wurde auf 6.300 € geschätzt.

Ein weiteres Schaden-Beispiel für eine Zwingerhaftpflicht-Versicherung: Auf einem Spaziergang büchst Ihr Hund aus und läuft auf eine ältere Dame zu. Dieses wich erschrocken zurück und stürzte vom Bürgersteig. Bei dem Sturz zog diese sich einen Oberschenkelhalsbruch zu.  Die Schadenhöhe inkl. Anwalts- und Gerichtskosten wurde auf 8.700 € geschätzt.

Ein Beispiel für einen typischen Sachschaden zur Zwingerhaftpflicht-Versicherung: Sie werden von einem Bekannten nach Hause gebracht. Beim Aussteigen aus dem Fahrzeug kommt einer Ihrer Hunde freudig auf Sie zu gelaufen und springt am Fahrzeug Ihres Bekannten hoch. Dabei wird der Lack der Beifahrertür beschädigt. Kosten für die Lackierung ca. 270 €

Was kostet eine Zwingerhaftpflicht-Versicherung?

Eine Zwingerhaftpflicht-Versicherung muss nicht teuer sein. Mit unserer Konzept zur Zwingerhaftpflicht-Versicherung erhalten Sie Sonderkonditionen ab 6,99 EUR monatlich.

 

 

 

weiter zu unserm Online-Angebot:
Zwingerhaftpflicht

 

 

Innofima EmpfehlungTIPP: Welpen-Aktion

Vorteile für Ihre Welpen-Käufer – Prämie für Sie:

Speziell für unsere Hundezüchter-Kunden bieten mit unserer Welpen-Aktion eine Kunden werben Kunden Aktion an. Empfehlen Sie unsere günstige und leistungsstarke private Hundehaftpflicht an den neuen Besitzer Ihrer Welpen so erhalten Sie je Vertrag 10,- EUR von uns als Dankeschön.


Einen Empfehlungsantrag finden Sie hier:

Hundehaftpflicht





Kontakt

01803 / 88 77 66*
05402 / 98 55 99-0

Das könnte Sie auch interessieren

Wohngebäudeversicherung - Spezielle Tarife

Wohngebäudeversicherung nie ohne „Verzicht auf die Einrede der groben Fahrlässigkeit“

Viele Versicherer kürzen im Schadensfall die Leistungen und berufen darauf, das der Versicherungsnehmern "grob Fahrlässig" gehandelt hat.

 

Innofima empfiehlt daher generell einen „Verzicht auf die Einrede der groben Fahrlässigkeit“ zu vereinbaren. Mit Vereinbarung dieser Klausel verzichtet der Versicherer auf die oben genannte Leistungskürzung.

 

Zwar sind Verträge mit dieser Klausel ein wenig teurer, jedoch ergibt sich für den Versicherungsnehmer daraus eine deutliche Verbesserung des Versicherungsschutzes.

 

Wohngebäudeversicherung

 

 



.