Elektronikversicherung Kameraschutz

Kameraversicherung

Die Kameraversicherung bieter ein umfassendes Pakete zur Absicherung für Ihre digitale Kompaktkamera oder auch für Ihre Spiegelreflexkamera.

Weiter zu unserm Online-Antrag:
Kameraversicherung

 

 

 

Mit Innofima® finden Sie schnell und bequem Ihr persönliches Angebot.

Kameraschutz24 ist eine Versicherung für:
Blitzgerät, Camcorder, Digitalkamera, Foto-Set, Fotoapparat, Fotoobjektiv, Spiegelreflexkamera

Kameraschutz24 bietet weltweiten Versicherungsschutz gegen:

ohne Diebstahlschutz
inkl. Diebstahlschutz (XT)
Bedienungsfehler
Unsachgemäße Behandlung
Überspannung, Induktion
Kurzschluss, Blitzschlag
Schäden durch Flüssigkeit

Stoß-, Sturz- und Fallschäden
Unfallschäden
Höhere Gewalt
Überschwemmung
Raub und Plünderung* -
Einbruch-Diebstahl (inkl KFZ)*
-
Diebstahl / einfacher Diebstahl* -

 

Tarif
Deckungssumme
ohne Diebstahlschutz
inkl. Diebstahlschutz (XT)
MES 100
100,– €
0.95 €/mtl. 1.95 €/mtl.
MES 250
250,– € 1.95 €/mtl. 2.95 €/mtl.
MES 500
500,– € 2.95 €/mtl. 3.95 €/mtl.
MES 750 750,– € 3.95 €/mtl. 4.95 €/mtl.
MES 1000 1.000,– € 4.95 €/mtl. 5.95 €/mtl.
MES 1500
1.500,– € 5.95 €/mtl. 7.95 €/mtl.
MES 2000
2.000,– € 7.95 €/mtl. 10.95 €/mtl.
MES 3000
3.000,– € 9.95 €/mtl. 13.95 €/mtl.
MES 4000
4.000,– € 10.95 €/mtl. 14.95 €/mtl.
MES 5000 5.000,– € 13.95 €/mtl. 19.95 €/mtl.
MES 10000 10.000,– € 20.95 €/mtl. 29.95 €/mtl.

 

ACHTUNG! *Selbstbehalt bei Eigentumsdelikt: 25% der Deckungssumme // Selbstbehalt bei Beschädigung: 10% der Deckungssumme
Der mtl. Beitrag erhöht sich zu Beginn des zweiten und des dritten Versicherungsjahres jeweils um 0,50 €.


Alle Angaben wurden von uns mit größter Sorgfalt recherchiert, trotzdem können wir für ihre Richtigkeit keine Gewähr übernehmen. Änderungen vorbehalten. Es gelten ausschliesslich die zugrundegelegten Versicherungsbedingungen.


Weiter zu unserm Online-Antrag:
Kameraversicherung

 



Kontakt

01803 / 88 77 66*
05402 / 98 55 99-0

Das könnte Sie auch interessieren

Hausratversicherung - Spezielle Tarife

Hausratversicherung nie ohne „Verzicht auf die Einrede der groben Fahrlässigkeit“

Viele Versicherer kürzen im Schadensfall die Leistungen und berufen darauf, das der Versicherungsnehmern "grob Fahrlässig" gehandelt hat.

 

Innofima empfiehlt daher generell einen „Verzicht auf die Einrede der groben Fahrlässigkeit“ zu vereinbaren. Mit Vereinbarung dieser Klausel verzichtet der Versicherer auf die oben genannte Leistungskürzung.

 

Zwar sind Verträge mit dieser Klausel ein wenig teurer, jedoch ergibt sich für den Versicherungsnehmer daraus eine deutliche Verbesserung des Versicherungsschutzes.

 

Hausratversicherung

 

 



.